Release Party: »Reisen«

07.04.2022, Rote Sonne, München
Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr, 3G, Eintritt frei

Thema

Für unsere nächste Ausgabe durften wir uns mit einem der schönsten Themen beschäftigen: Reisen. Dafür sind wir bis auf den Meeresgrund gegangen, wir haben uns in die Vergangenheit begeben und in die Zukunft, haben uns gefragt, was passiert, wenn Aliens zu uns kommen, wir haben Reisen im Kopf gemacht und in die Erinnerung, sind fast auf dem Mars gelandet und immer wieder zurückgekehrt mit einer Sehnsucht nach dem nächsten Abenteuer. Davon wollen wir euch erzählen – und zwar am 7. April im Club Rote Sonne in München bei der Release Party unseres nächsten Hefts. Dabei wird es auch ein Premiere geben: Die Deutsche Journalistenschule hat nämlich den ersten Science Notes Podcast produziert.

Unsere »Reisen«-Ausgabe kannst du hier vorbestellen!

Vorträge

Am Ende geht es immer um das Ende (Lesung)

Dmitrij Kapitelman

»Da standen wir also, zwei Männer in Aragonien, stur die Reling eines Taxi-Bootes (ja, rechtbedacht war es ein Boot) umklammernd, einander feindselig in die Augen starrend. Selbst die Papageien wähnten Kampf, verstummten, und richteten ihre kleinen schwarzen Pupillen aus verdrehten Nacken auf uns. Als da ein Grinsen über Kahnemans Gesicht galoppierte, wirklich, wie ein Rennpferd machte es die Runde um seine Züge und sprang schließlich auf mich: Sie, mein Herr, sehen aus wie einer, der Angst hat, sich irgendwann kaum mehr an seine Reisen erinnern zu können!«

Dmitrij Kapitelman liest seine exklusive Science Notes Geschichte.

Kopfreise

Bernd Eberhart


„Dieser Duft, angeweht von irgendwo, knallt in mein Gehirn und lässt eine ganze Lichterkette an Erinnerungen erstrahlen – sie alle tragen einen Namen: Sonja!“ Science Notes Redakteur Bernd Eberhart nimmt euch mit auf eine Kopfreise – mit anschließender Verköstigung.

Außerirdische Intelligenzen und die Folgen eines Erstkontaktes

Dr. Andreas Anton

Ist die Menschheit allein im Universum? Gibt es eine Chance, jenseits der Erde auf intelligente Lebensformen zu stoßen? Entdeckungen der Astrophysik und Astrobiologie in den letzten beiden Jahrzehnten zeigen, dass es in unserer Galaxis unzählige potenziell lebensfreundliche Planeten gibt. Vor diesem Hintergrund erscheint es heute wahrscheinlicher denn je, dass die Erde nicht der einzige belebte Planet und die Menschheit auch nicht die einzige intelligente Spezies im Universum ist. Dies wirft die Frage auf, welche Folgen ein wie auch immer gearteter ‚Erstkontakt‘ der Menschheit mit einer außerirdischen Intelligenz hätte.

Auf dem Grund gehen

Nelly Ritz

Unser Planet ist zu mehr als zwei Dritteln von Wasser bedeckt. Was darunter liegt, ist ein Mysterium – erst 20 Prozent des Meeresbodens sind genauer erforscht. Aber hat sie euch nicht schon immer gereizt, diese Welt unter Wasser mit all ihren Geheimnissen? Die DJS-Absolventin Nelly Ritz nimmt mit euch mit auf eine Wanderung über den Meeresboden.

Schwarzer Raucher am Mittelatlantischen Rücken in 2.980 Meter Wassertiefe (Bild: MARUM − Zentrum für Marine Umweltwissenschaften, Universität Bremen)

Wie sieht »Reisen« aus?

Sandra Teschow, Joseph Klingenberg & Sebastian Obermeyer

Sound of Science: Podcast-Release

Wie klingt die Wissenschaft? Die Deutsche Journalistenschule hat für unser »Reisen«-Heft den ersten Science Notes Podcast produziert. Wir hören mal rein und sprechen mit den Macher:innen.

Musik

Ströme

Live gekabelt am analogen Synthisizer

Foto: Patrick Gerstorfer

Ströme kombiniert Musik und Technik auf beeindruckende Weise. In ihrer Performance werden zwei analoge modulare Synthesizer ohne Computer oder Samples zum Zentrum ihrer kreativen Arbeit. Dadurch können die beiden Musiker ihre Songs neu interpretieren und mit Improvisationen und spontanen Kompositionen kombinieren. (Text: https://stroeme.com)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden